Spankingträume

Vom Spannungsfeld zwischen Strafe und Lust

Ungelesene Themen

  • Hallo Leute, ich bin letztens auf dieses Video gestoßen:

    Seit dem habe ich mich ein wenig mit dem Thema Spanking-Theraphie beschäftigt, also Spanking zu benutzen um gewisse Verhaltenswiesen zu korrigieren , Suchten zu heilen oder sogar psychische Probleme zu heilen.

    „Eine Gruppe von russischen Wissenschaftlern des Novosibirsker Institutes für Hygiene in Sibirien schlagen vor, Alkohol- und Betäubungsmittelsucht sowie Depressionen, Selbstmordgedanken und psychosomatischen Erkrankungen mit Körperstrafen zu heilen“.

    (Quelle: http://www.geocities.ws/prozue/therapie/aversive3.htm)

    Ich habe auch einige Seiten von „Spanking-Therapheuten“ gefunden , allerdings nur in den Usa.

    Also ich bezweifele ja, dass das funtioniert,zumindest nicht bei Leuten die darauf stehen :D

    Mich würden eure Gedanken zu dem Thema interessieren, würdest ihr euch vielleicht sogar behandeln lassen ;D

    Liebe Grüße Son-Goku

  • Ist mir gerade heute so durch den Kopf geschossen, bzw. hatten wir letzt in einer kleinen Runde schon mal als Diskussion.


    Würdet ihr für ein Spanking bezahlen?


    Von Herren hört man das öfter, vor allem kennt man ja auch den Begriff der Domina, wohingegen ein Dominus, der sich für seine Dienste bezahlen lässt mir eher unbekannt ist.


    Solltet ihr keine Möglichkeit haben, eure Leidenschaft ausleben zu können, würdet ihr euch dann ein Spanking kaufen? Hat das von euch schon jemand getan? Wie ist denn das Gefühl dabei, also gerade auch im BDSM bereich stelle ich mir das schwierig vor, wenn ich für die Dienste bezahle und vorher genau kläre, was geht und was nicht, wo bleibt denn dann die Überraschung und kann man sich dann tatsächlich unterwerfen oder braucht man doch eine ganze Reihe an Fantasie, um sich in die Situation der Session fallen zu lassen ohne dabei zu denken, dass man selbst ja der Arbeigeber in dem Falle ist.......


    Weiß nicht, ob meine Gedanken dahingehend zu abstrus

  • Wie einige von euch ja mitbekommen haben, hatten Oban und ich beim letzten Stammi eine kleine Wette laufen, wer länger durchhält - sein Hintern oder meine Hände. Damit wir nicht ewig eine Spielmöglichkeit blockieren, hatten wir uns darauf geeinigt, dass das Ganze nach spätestens 30 Minuten endet. Und tatsächlich haben wir beide die vollen 30 Minuten durchgehalten. :D2:

    Neben der Erkenntnis, dass Oban weitaus mehr einstecken kann, als sein Gejammer vermuten lässt, :devil2: hat sich folgendes Problem ergeben: meine Hände waren danach extrem trocken (es hat sehr häufigen Eincremens bedurft, bis sie wieder in Ordnung waren) und zwischen Ringfinger und kleinem Fingerjeder Hand hat sich ein Bluterguss gebildet.

    Habt ihr Erfahrungen mir langem Handspanking? Vielleicht Tipps, damit die Hände weniger beansprucht werden? Dieser mein verrückter Spielpartner würde nämlich gerne die Challenge wiederholen und zwar länger als beim letzten Mal :verlegen:

Letzte Aktivitäten

  • der_Wolf

    Hat eine Antwort im Thema „Spanking Theraphy“ verfasst.
    Beitrag
    http://siberiantimes.com/other…ion-out-of-you-literally/

    Das war der Artikel über die „sibirische Methode“....
    Zweischneidiges Schwert natürlich, aber wenn man sich dem freiwillig stellt, kann ich mir wie gesagt Erfolg vorstellen.
  • julle

    Hat eine Antwort im Thema „Spanking Theraphy“ verfasst.
    Beitrag
    Was mich betrifft, kann ich mir nicht vorstellen, dass Spanking ein Mittel zum Korrigieren oder Heilen sein könnte, allenfalls vielleicht bei psychischen Problemen, wobei ich noch nie solche hatte und ich hoffe, es bleibt dabei.

    Wenn ich mich jedoch in…
  • der_Wolf

    Hat eine Antwort im Thema „Spanking Theraphy“ verfasst.
    Beitrag
    Diese sibirische Spankingtherapie zum Drogenentzug geisterte schon vor einigen Jahren mal durch die einschlägigen Foren. Also ich glaube, dass sowas funktionieren kann, würde mich gar nicht wundern. Endorphin sozusagen als Ersatzdroge, könnte…
  • der_Wolf

    Hat eine Antwort im Thema „Spanking Theraphy“ verfasst.
    Beitrag
    Diese sibirische Spankingtherapie zum Drogenentzug geisterte schon vor einigen Jahren mal durch die einschlägigen Foren. Also ich glaube, dass sowas funktionieren kann, würde mich gar nicht wundern. Endorphin sozusagen als Ersatzdroge, könnte…
  • Frieder

    Hat eine Antwort im Thema Frieder hat Geburtstag verfasst.
    Beitrag
    Ja hatte ich, dankeschön
  • gamssteig

    Hat eine Antwort im Thema „Spanking Theraphy“ verfasst.
    Beitrag
    Ah, diese Frage ist wirklich mehr als interessant.
    Ich bin schon viele Jahre der festen Überzeugung, dass eine solche Therapie erfolgversprechend ist. Auch und vielleicht gerade für Personen die auf Spanking stehen. Die Schmerzen der Bestrafung sind…
  • Pixie

    Hat eine Antwort im Thema „Spanking Theraphy“ verfasst.
    Beitrag
    Ich weiß nicht so richtig. Das halte ich für gefährlich. Da ist ein Therapeut wohl doch besser geeignet.
    Vielleicht Spanking höchstens begleitend in diesen Fällen.
  • carolyn

    Hat eine Antwort im Thema Frieder hat Geburtstag verfasst.
    Beitrag
    Herzlichen Glückwunsch nachträglich, Frieder! :prost::verliebt: Ich hoffe, du hattest einen schönen Geburtstag.

    LG carolyn
  • Skywalker2203

    Hat eine Antwort im Thema Frieder hat Geburtstag verfasst.
    Beitrag
    auch hier nochmal nachträglich alles gute zum geburtstag \m/ (*_*) \m/
  • Frieder

    Hat eine Antwort im Thema Frieder hat Geburtstag verfasst.
    Beitrag
    Vielen Dank für eure lieben Geburtstagsgrüße :)